Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau (IHK)

Immo-Profis haben nicht nur einen besonders vielseitigen Beruf, der kaufmännische, soziale, technische, rechtliche und ökologische Aspekte vereint, sondern auch einen besonders sinn- und wert(e)vollen! [Immokaufleute.de]

Immobilienkaufleute erbringen vielfältige Leistungen in unterschiedlichen Geschäftsbereichen. Sie beraten Interessenten und Kunden und verhandeln mit Handwerkern, Gutachtern, Vermietern, Mietern, mit Behörden, Unternehmen, Banken und Versicherungen. Sie suchen, kaufen, verwalten, vermitteln, vermieten und veräußern Immobilien aller Art: Grundstücke, Betriebs- und Bürogebäude, Häuser und Wohnungen und begleiten Sanierungs- und Bauvorhaben.

Direkt zu Umschulungsdetails

Start: 04.12.2017
Dauer: 24 Monate inkl. dualer Praktikumsphase
Umschulung
Start: 07.05.2018
Dauer: 24 Monate inkl. dualer Praktikumsphase
Umschulung
Start: 03.12.2018
Dauer: 24 Monate inkl. dualer Praktikumsphase
Umschulung

Karriere in der Immobilienwirtschaft

Mit dem Berufsabschluss der Industrie- und Handelskammer Berlin (IHK) stehen Ihnen eine Vielzahl von Berufswegen zur Auswahl.

Immobilienkaufleute werden in der Regel bei Immobilienmaklern, Bauträgern, Immobilien- und Projektentwicklern tätig. Ebenso interessante Einsätze finden Sie bei Vermögens- und Wohnungsverwaltungen, Unternehmen des Gebäudemanagements oder Immobilienabteilungen von Banken, Bausparkassen, Versicherungen, Industrie- und Handels­unternehmen.

Die Immobilienbranche boomt insbesondere in Berlin. Der wachsende Zuzug von Neuberlinern, das anhaltende Interesse auch ausländischer Investoren an Immobilien als Anlageform sowie der sich vollziehende Generationswechsel in vielen Unternehmen bieten hervorragende Berufsaussichten und überdurchschnittlich gute Karrierechancen.

Passt der Beruf zu Ihnen?

Immobilienkaufleute arbeiten in einem abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Berufsfeld. Das Interesse an kaufmännischen, baurechtlichen und technischen Fragestellungen steht dabei an oberster Stelle.

Eine Affinität zu Zahlen sowie ausgeprägte kommunikative Kompetenzen sind notwendig, denn je besser Ihr Verhandlungsgeschick in diesem Beruf ist, desto erfolgreicher werden Sie.

Zuverlässigkeit hinsichtlich der Einhaltung von Terminen und Sorgfalt in bürokratischen Aufgaben werden ebenso groß geschrieben, wie die Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten, denn oft fahren Sie zu Ihren Kundenterminen, wenn andere Menschen bereits Feierabend haben.

Wie sehen die Aufgabenbereiche aus?

Das Tätigkeitsfeld der Immobilienkaufleute ist sehr viel abwechslungsreicher, als man zunächst glaubt.

Das Spektrum reicht dabei von Objektan- und Verkäufen sowie deren Verwaltung, über die Beratung und Akquise von Kunden, bis hin zu bautechnischen und gesetzlichen Themen.

  • Interessenten und Kunden akquirieren und beraten; Kontaktpflege
  • Immobilien kaufen, bewerben, verkaufen, vermitteln und verwalten
  • Marktaktivitäten und Zielgruppen analysieren
  • Werbestrategien entwickeln
  • Bauprojekte planen, Kosten ermitteln und Bauausführungen prüfen
  • Monats- /Jahresabrechnungen sowie Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Finanzierungspläne erstellen
  • Aufgaben in der Finanz-, Betriebs-, Miet- und Baubuchhaltung sowie im Rechnungswesen erledigen

Ihre Aufstiegschancen

Sofern Sie im Anschluss an Ihre Umschulung höhere Wege anstreben, eröffnen sich Immobilien­kaufleuten sehr gute Aufstiegschancen.

Mit den Aufbauqualifikationen

  • geprüfter Immobilienfachwirt / geprüfte Immobilienfachwirtin
    oder
  • Betriebswirt / Betriebswirtin für Immobilien

erwerben Sie einen dem Bachelor (B.A.) gleichgestellten Abschluss.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen und eine eigene Firma zu gründen.

Für weitere Informationen zu Ihren persönlichen Aufstiegschancen, rufen Sie uns einfach an, wir beraten Sie umfassend.

Umschulungsablauf

Die Umschulung der Immobilienkaufleute verläuft über 24 Monate und beinhaltet eine 19-monatige duale Praktikumsphase, z.B. in einem Immobilienbüro oder einer Wohnungs­bau­gesell­schaft. Dabei absolvieren Sie jede Woche sowohl Theorie als auch Praktikum.

Der wesentliche Vorteil besteht für Sie darin, erworbene theoretische Kenntnisse direkt im Fachpraktikum anzuwenden und Fragestellungen aus dem Betrieb mit Ihren Dozenten zeitnah nachbesprechen zu können.

Nach eineinhalb Jahren schreiben Sie eine Zwischenprüfung als Vorbereitung auf Ihre Prüfung zum staatlich anerkannten Abschluss der Industrie- und Handelskammer Berlin (IHK).

Unterrichtsgestaltung der Immobilienkaufleute

Der Unterricht startet in der Regel um 8:00 Uhr und endet um 15:30 Uhr. Nach 90-minütigen Unterrichtsblöcken haben Sie angemessene Pausen zum Abschalten, Essen und Auftanken.

Sie arbeiten ausschließlich mit erfahrenen Dozenten aus den jeweiligen Fachgebieten. Die meisten unserer Lehrkräfte sind parallel zu ihrer Lehrtätigkeit in ihrem Fachbereich tätig, somit wird ein professioneller, praxisnaher und zeitgemäßer Unterricht gewährleistet.

Ihr Lehrplan ist auf Basis der gültigen Prüfungsordnung und des Rahmenlehrplans für Immobilienkaufleute erstellt und bereitet Sie umfassend auf Ihre Prüfungen vor. Er enthält genau definierte Lernfelder, die Ihnen während Ihrer Umschulungszeit als Orientierung dienen.

Obwohl Lernende in einer Umschulung in der Regel mehr Lebenserfahrung und oft einschlägige Berufserfahrung aus anderen Bereichen mitbringen, spielen in der Erwachsenen­bildung Faktoren, wie Lerntypen, Lerntechniken und Kommunikation eine große Rolle. Deshalb legen wir Wert darauf, Sie entsprechend Ihres persönlichen Profils auch methodisch im Lernprozess zu unterstützen.

Ihre nächsten Startmöglichkeiten

Start: 04.12.2017
Dauer: 24 Monate inkl. dualer Praktikumsphase
Umschulung
Start: 07.05.2018
Dauer: 24 Monate inkl. dualer Praktikumsphase
Umschulung
Start: 03.12.2018
Dauer: 24 Monate inkl. dualer Praktikumsphase
Umschulung