Weiterbildung oder Fortbildung?

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, worin eigentlich der Unterschied zwischen einer Weiterbildung und einer Fortbildung liegt?

Bei einer Fortbildung steht eine konkrete Weiterqualifizierung im Fokus, die sich auf den derzeit ausgeübten Beruf bezieht. Es geht um den gezielten Erwerb weiterführender Kenntnisse, die für die Ausübung neuer Aufgaben des Berufes ausgerichtet sind.

Eine Weiterbildung muss nicht in direktem Bezug zum bestehenden Job stehen. Hierbei geht es in erster Linie darum, das eigene Qualifikationsprofil auszubauen.

Ob eine Schulung als Weiterbildung oder Fortbildung bezeichnet wird, hängt also von Ihrer persönlichen beruflichen Situation ab. In jedem Fall bedeutet es: beruflich einsteigen, umsteigen oder aufsteigen und dies auf kurzem Wege.

Welche Weiterbildung ist die richtige?

Vielleicht sind Sie noch nicht ganz sicher, welcher Fachbereich der richtige für Sie ist? Hierzu beraten wir Sie umfassend und auf Grundlage Ihres persönlichen Profils.

Oder Sie haben bereits eine Idee zu Ihrem Weiterbildungsweg, möchten aber genauer wissen, ob er inhaltlich Ihren Vorstellungen entspricht? Dann bieten wir Ihnen die Möglichkeit, einen Probetag im Unterricht zu absolvieren. Ein Feedbackgespräch mit unseren derzeitigen Schulungsteilnehmern wird Ihnen gewiss Aufschluss geben.

Vorab finden Sie hier weiterführende Informationen zu unseren Fort- und Weiterbildungen:

Wie wird eine Weiterbildung finanziert?

Jede zertifizierte Weiterbildung kann unter anderem vom Jobcenter, der Arbeitsagentur oder durch die Deutsche Rentenversicherung gefördert werden. Je nach persönlicher Sachlage ist es möglich, während der gesamten Weiterbildungszeit Arbeitslosengeld I oder II bzw. Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben zu erhalten. Schauen Sie sich die Details zu allen Fördermöglichkeiten etwas genauer an.

 

 

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Für die Weiterbildungen in Vollzeit gibt es in der Regel keine konkreten Zugangsvoraussetzungen hinsichtlich des erworbenen Schulabschlusses oder beruflicher Vorerfahrungen.

Auch für die berufsbegleitenden Weiterbildungen müssen Sie zunächst keine schulischen oder beruflichen Vorqualifikationen mitbringen. Hierbei gilt: entweder Sie stehen bereits im Job und möchten sich parallel weiterbilden oder wir unterstützen Sie bei der Jobsuche.

Die Fortbildung Praxisanleiter in der Pflege bildet jedoch die Ausnahme. Hierfür benötigen Sie einen Abschluss als examinierte Pflegefachkraft sowie einschlägige Berufserfahrung.

Für detaillierte Informationen zu Ihrer Wunschweiterbildung lohnt es sich, Kontakt zu unseren LehrgangsberaterInnen aufzunehmen. Sie stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Unsere nächsten Starttermine

Angebot 1 bis 10 von 27 Angeboten
1 2 3 >
Start: 01.11.2017
Dauer: 4 Wochen
Weiterbildung / Fortbildung
Start: 01.11.2017
Dauer: 18 Wochen
Weiterbildung / Fortbildung
Start: 01.11.2017
Dauer: 2 Wochen
Weiterbildung / Fortbildung
Start: 06.11.2017
Dauer: 3 Monate
Weiterbildung / Fortbildung
Start: 15.11.2017
Dauer: 2 Wochen
Weiterbildung / Fortbildung
Start: 29.11.2017
Dauer: 5 Wochen
Weiterbildung / Fortbildung
Start: 12.12.2017
Dauer: 8 Wochen
Weiterbildung / Fortbildung
Start: 12.12.2017
Dauer: 20 Wochen (inkl. Praktikum)
Weiterbildung / Fortbildung
Start: 02.01.2018
Dauer: 2 Wochen
Weiterbildung / Fortbildung
Start: 02.01.2018
Dauer: 9 Wochen
Weiterbildung / Fortbildung
Angebot 1 bis 10 von 27 Angeboten
1 2 3 >