Ausbildereignung für Trainer (nach AEVO)

"Die Kunst, Wissen erfolgreich zu vermitteln liegt in der empfängergerechten Aufbereitung der Lerninhalte!" Klingt einfach und logisch, reicht aber nicht.

Um die gesamte Handlungskompetenz Auszubildender, Umzuschulender oder Trainees zu entwickeln, erfordert es stets wandelbare Methoden und didaktische Verfahren im wirtschaftlich-unternehmerischen, berufsbezogenen und sozialen Kontext.

Die Ausbildereignungsprüfung (AEVO) als Nachweis der berufs-und arbeitspädagogischen Eignung ist die formale Voraussetzung für Ihre Tätigkeit als Ausbildende*r oder Trainer*in der beruflichen Ausbildung in Unternehmen sowie der überbetrieblichen Aus- und Weiterbildung oder im Gruppencoaching.

Warum ist die "AEVO" für Coaches und Trainer sinnvoll?

Auch hier spielt die Tatsache eine Rolle, dass der Begriff "Trainer" nicht geschützt ist, weshalb unter anderem zertifizierte Bildungseinrichtungen (und nur diese dürfen staatlich anerkannte Bildungsgänge durchführen) grundsätzlich den Eignungsnachweis der IHK anfordern, sobald Sie Gruppen unterrichten oder coachen.

Dieser Vorbereitungskurs zur IHK-Prüfung klärt die pädagogischen, methodischen und sozialen Anforderungen, vermittelt die notwendigen berufs- und arbeitspädagogische Fertigkeiten und bereitet intensiv auf die AEVO-Prüfung der IHK vor. Er kann sowohl als Einzelmodul wie auch in Kombination mit weiteren Kompaktkursen im Bereich Training - Coaching - Mediation belegt werden.

Ihre nächsten Startmöglichkeiten

Start: auf Anfrage
Dauer: 5 Tage
Weiterbildung / Fortbildung

Best Practise Empfehlung

Ergänzen Sie das Modul: Ausbildereignung für Trainer mit folgenden Ausrichtungen

Online Coaching

Falsch abgebogen?

Falls Sie gerade auf der Suche nach einem Coaching für sich selbst sind, geht es hier entlang.