Geprüfte Bilanzbuchhalterin | geprüfter Bilanzbuchhalter (IHK)

Weiterbildung / Fortbildung in Berlin

Termin: 01.11.2022 - 31.03.2023

Dauer: 5 Monate

Ort: Concept Berlin

Typ: Weiterbildung / Fortbildung

Durchführung: E-Learning / Blended Learning

Inhalte

Im Rahmen der 5-monatigen Fortbildung vermitteln wir Ihnen in erwachsenen­gerechter Form mit allen Medien, die ein virtuelles Klassen­zimmer bieten kann, sämtliche Inhalte, die für das erfolg­reiche Beste­hen der IHK-Prüfung sowie Ihre zukünftige berufliche Ausrichtung relevant sind.

Neben der Fach­kompetenz erlernen Sie zudem metho­dische Ansätze, die Sie befähigen, Frage­stellungen zielgerichtet herzu­leiten und effiziente Lösungen zu finden.

Vorbereitung

Individuelle Wissens­stand­erhebung als Grund­lage Ihrer Lernziel- und Themen­planung Lern­technik & Arbeits­metho­dik

Vermittlung folgender Qualifikationsinhalte

I) Geschäftsvorfälle erfassen & nach Rech­nungs­legungs­vorschriften zu Abschlüssen führen

  • Buchführung (Pflicht, Grundsätze, besondere Buchungs­vorgänge)
  • Beurtei­lung der aktiven und passiven Bilanz­posten nach handels- und steuer­recht­lichen Vor­schrif­ten (Ansatz, Bewertung, Ausweis)
  • Gewinn- und Verlust­rechnung (Gesamt­- und Umsatz­kosten­verfahren)
  • Rechts­form­spezi­fische Besonder­heiten (Personen­unter­nehmen, Kapital­gesell­schaften)
  • Anwendung internationaler Rechnungslegungsstandards (IFRS)

II) Jahres­abschlüsse aufbe­reiten und auswerten

  • Erstellung von Struktur­bilanzen
  • Erstellung von Bewe­gungs­bilanzen
  • Kennzahlen & Kenn­zahlen­systeme
  • Cashflow-Rechnungen
  • Kapitalfluss­rechnung

III) Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen

  • Abgabenordung
  • Personen­steuern (Einkommen­steuer, Körperschaft­steuer)
  • Gewerbe­steuer
  • Umsatzsteuer
  • Internationales Steuerrecht

IV) Finanz­management des Unter­nehmens wahr­nehmen, gestalten und über­wachen

  • Finanz- und Liquiditätsplanung
  • Finanzwirtschaftliche Kenn­zahlen und Kenn­zahlen­systeme
  • Statistische & dyna­mische Investitions­rechnungs­verfahren
  • Risiko­analysen
  • Kredit­sicher­heiten (Personal- und Realkredite)

V) Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden

  • Grundlagen und Begriffs­bestim­mungen der KLR
  • Kostenarten­rechnung
  • Kostenstellen­rechnung
  • Kostenträger­rechnung
  • Voll- und Teilkosten­rechnung

VI) Ein internes Kontrollsystem sicherstellen

  • Identifikation und Dokumen­tation von Unter­nehmens­risiken
  • Früherkennungs­systeme
  • Organisations­prozesse
  • Prozess­kenn­zahlen
  • Kontroll­aktivi­täten

VII) Kommunikation, Führung & Zusammen­arbeit mit internen & externen Partnern sicher­stellen

  • Kommunikations­formen und -verhalten
  • Konflikt- und Stress­management
  • Präsentations­techniken
  • Personalmanagement
  • Organisation und Führung

Prüfungsvorbereitung

In der Prüfungs­vorbereitung geht es, ähnlich der Lern­­methodik am Anfang des Kurses, um die geziel­te Anwen­dung und Prio­risie­rung des erlernten Wissens hin­sichtlich konkreter Frage­stellungen. Anhand von Muster­prü­fungen erhalten Sie ein Gefühl dafür, worauf es bei den Prüfungs­fragen ankommt. Zudem gewinnen Sie gleichzeitig die nötige Routine, mit der Prüfungs­ängste kein Thema für Sie sein werden [und falls doch, unter­stützen wir Sie bei Bedarf im geschützten Rahmen eines Einzel­coachings mit der Bewältigung dieser].

Abschluss

Trägereigenes Zertifikat, DIHK-Prüfung (Bachelor Professional Bilanzbuchhaltung)

Unterrichtszeiten

Montag und Dienstag 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr | Mittwoch bis Freitag 8:00 Uhr bis 15:45 Uhr

Förderung

Fortbildungen können über einen Bildungsgutschein, der vom Jobcenter oder der Agentur für Arbeit ausgestellt wird, gefördert werden. Der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD), die Berufsgenossenschaften und die Rentenversicherungsträger fördern unter Umständen ebenfalls eine Weiterbildung.

Voraussetzungen

Für die Kursteilnahme (inkl. Trägerzertifikat) benötigen Sie kaufmännisches sowie buchhalterisches Grundlagenwissen.

Für die Zulassung zur IHK-Prüfung, zum Prüfungszeitpunkt:

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer Berufsausbildungsdauer von drei Jahren oder

2. einen der folgenden Abschlüsse:

a) einen anerkannten Fortbildungsabschluss nach der Regelung des Berufsbil-dungsgesetzes als Fachwirt:in oder Fachkaufmann/-frau

b) einen Abschluss als staatlich gepr. Betriebswirt:in

c) einen wirtschaftswissenschaftlichen Diplom- oder Bachelorabschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Berufsakademie oder eines

akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges einer Berufsakademie mit einer darauf folgenden mindestens einjährigen

Berufspraxis oder

3. eine nachgewiesene mindestens fünfjährige Berufspraxis, die

wesentliche Bezüge zum kaufmännischen Rechnungswesen

aufweist (lt. § 2 Absatz 3 VO)

Ansprechpartner/in