Erzieherin / Erzieher

Magst Du Kinder auch dann noch, wenn es zehn oder mehr sind? Dann ist eine Ausbil­dung zur Erzie­herin oder zum Erzie­her mit Sicher­heit ein interes­santer Berufs­weg für Dich.

Direkt zu Ausbildungsdetails

Start: 11.02.2019
Dauer: 36 Monate inkl. Praktikumsphasen
Ausbildung

Wie sehen die Aufgabenbereiche aus?

Erzieherinnen und Erzieher betreuen und fördern Kinder, Jugend­liche sowie junge Erwachsene und beobachten und analysieren dabei das Verhal­ten und Befinden nach päda­gogi­schen Grund­sätzen.

Mit kreativer Betätigung und freiem oder gelenktem Spielen regen sie die körper­liche und geistige Ent­wick­lung der Kinder und Jugend­lichen an. Darüber hinaus doku­men­tieren sie die Maß­nah­men und deren Ergeb­nisse, führen Gespräche, unter­stützen und beraten bei schulischen Auf­gaben und privaten Problemen.

Ebenso bereiten sie Speisen zu, behandeln leichte Erkran­kungen und Verlet­zungen und leiten zu Körper­pflege- und Hygiene­maßnah­men an.

Im Team, mit Vor­gesetz­ten oder bedarfs­weise mit medizinisch und psycho­logisch geschulten Fach­leuten reflek­tieren sie die erziehe­rische Arbeit unter Berück­sichti­gung der Inklu­sion von Kindern und Jugend­lichen mit Behin­derung in Gruppen Gleich­altriger.

Außerdem halten sie engen Kontakt zu Eltern bzw. Erzie­hungs­berech­tigten und stehen ihnen infor­mie­rend und beratend zur Seite.

In folgenden Bereichen finden Erzieher Einsatz­möglichkeiten:

  • Kindergärten, Kinderkrippen und Horten
  • Kinder-, Jugend­wohn- und Erzie­hungs­heimen
  • Familien­beratungs- und Sucht­beratungs­stellen
  • Tagesstätten oder Wohn­heime für Menschen mit Behin­derung
  • Erholungs- und Ferienheimen

Quelle: berufenet.arbeitsagentur.de

Passt der Beruf zu Dir?

Die praktischen Heraus­forde­rungen des Erzie­herall­tags bestehen einer­seits darin, den Kindern spielerisch die Ent­deckung der Welt zu ermög­lichen und dafür jeden Tag musische und körper­liche Akti­vitä­ten an­zu­bieten.

Anderer­seits bedeutet Alltag auch aus­gelau­fene Windeln, allwissende Heli­kopter­eltern und zahl­reiche Kuller­tränen am Mittags­tisch, weil die Erbsen nicht schmecken - und dieser Meinung sind manchmal fünf Kinder gleichzeitig.

Die Inter­aktion mit Kindern verschie­dener Alters- und Entwick­lungs­stufen erfordert neben Finger­spitzen­gefühl und Verant­wortungs­bewusst­sein vor allem Empathie, kreatives Denken, (non-)verbale Kom­muni­kations­stärke und eine ausge­prägte Stresstoleranz.

Denkst Du, das sind Eigenschaften von Dir?

Wie klingt eine Tomate?

  • Wie gelingt es, durch "Quatsch machen" eigene Begrenzungen zu durchbrechen und damit Potentiale zu entfalten?
  • Was hat experimen­tel­les Foto­grafie­ren mit Identität, Zu­gehörig­keit und Heimat zu tun?
  • Welchen Stand­punkt würde Maria Montessori in der heutigen Gesell­schaft vertreten?

Die Bedeu­tung der musika­lischen, künst­lerischen, inter­kultu­rellen und reform­päda­go­gischen Arbeit in der Sozial­pädaogik sind grund­legende Themen unserer Ausbildung und umrahmen den Erwerb fachlicher Handlungskompetenzen in Anlehnung an das schulische Leitbild der Concept Fachschule für Sozialpädagogik.

Dein Ausbildungsablauf

Wir haben Deine Ausbildung in einer "Theorie-Praxis-Verzahnung" organisiert. Dies bedeutet, in den Theoriephasen erlernst du grund­legen­de Fach­kompe­tenzen und kannst diese jeweils anschließend in der praktischen Erprobung anwenden bzw. weiter­entwickeln.

Während der Ausbildung wirst Du insgesamt drei Praxis­phasen in verschie­denen sozial­pädgo­gischen Ein­rich­tungen absolvieren. Anhand dieser prak­tischen Erfahrungen entwickeln sich Fragen und Ver­tiefungs­schwer­punkte, welche die Basis der darauf­folgenden Theorie­phase bilden.

Zudem bieten wir Wahlfächer an, die Dir ermöglichen, Deine Kompe­ten­zen in selbst gewähl­ten Bildungs­berei­chen zu kon­kreti­sieren und zu vertiefen und damit Schwer­punkte für Deine Qualifikation zu setzen.

Unterricht in der Fachschule für Sozialpädagogik

Der Unterricht startet in der Regel 8:30 Uhr und endet um 15:30 Uhr. Nach 90-minütigen Unter­richts­blöcken hast Du ange­messene Pausen zum Ab­schalten, Essen und Auf­tanken.

Wir arbeiten aus­schließ­lich mit erfah­renen Lehrern sowie Dozen­ten aus den jewei­ligen Fach­gebie­ten und laden regelmäßig Fachkräfte aus der Praxis ein, damit Schwer­punkt­themen noch spannender und anschaulicher vermittelt werden. Ergänzt wird der Unterricht durch Hospi­tatio­nen in rele­vanten Einrich­tungen. Lange­weile dürfte also nicht auf­kom­men ;-)

Dein Lehrplan ist auf Basis der gül­tigen Prü­fungs­ord­nung sowie des Rah­men­lehr­plans für den Erzieher­beruf erstellt und bereitet Dich umfassend auf Deine Prüfungen vor. Er enthält genau defi­nierte Lern­felder, die Dir während Deiner Ausbildungszeit als Orientierung dienen.

Deine nächsten Startmöglichkeiten

Start: 11.02.2019
Dauer: 36 Monate inkl. Praktikumsphasen
Ausbildung
09.12.2018

Schaut mal, was Concept Berlin euch bringt!

weiterlesen
26.11.2018

geprüfte Steuerfachangestellte sein

weiterlesen