Slide 1
Nicht verpassen!

Die nächsten Ausbildungen als Erzieher:in und Sozialassistent:in starten im September 2024.
Die Anmeldung ist jederzeit möglich!

Ausbildung: Auf jeden Fall was mit Menschen!

Die Frage nach der richtigen Ausbildung ist gar nicht so leicht zu beantworten.

Zukunftssicher soll sie sein, Aufstiegsmöglichkeiten muss sie haben, sinnstiftend wäre toll und Spaß sollte einem der spätere Beruf auch machen. Wenn dir eine Berufsausbildung mit Menschen am Herzen liegt, dann können sich diese Vorstellungen erfüllen. Für den Weg dorthin bist Du hier genau richtig.
Für welchen Bereich oder Beruf interessierst Du dich?

Berufsfachschule für Sozialassistenz
Fachschule für Sozialpädagogik

Du möchtest mehr über die Ausbildung Sozialassitenz bzw. Erzieherin/ Erzieher erfahren?

Pflegeschule

Du möchtest mehr über die Ausbildung zur Pflegefachkraft erfahren?

Anmeldung und Beratung

  • Berufsfachschule Sozialassistenz
    Fachschule Sozialpädagogik

  • Ansprechpersonen:
    Magdalena Dzijan
    Annika Gebhardt

  • Pflegeschule

  • Anprechperson:
    Claudia Grüneberg

  • Montag bis Freitag
    08:00 – 16:00 Uhr

Förderung und Finanzierung

Du möchtest dich weiterbilden, verfügst aber nicht über die nötigen finanziellen Mittel? Wir informieren dich gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch über Finanzierungsmöglichkeiten.

Hast Du Fragen zu unseren Ausbildungsmöglichkeiten?

Gerne helfen wir Dir weiter. Sende uns einfach eine Nachricht oder ruf uns an.

Unsere nächsten Starttermine in Berlin

  • Pflegefachfrau / Pflegefachmann

    Start: 15.04.2024

    Dauer: 36 Monate inkl. dualer Praktikumsphase

    Typ: Berufsausbildung

     

  • Erzieherin/ Erzieher

    Start: 02.09.2024

    Dauer: 3 Jahre inkl. dualer Praktikumsphase

    Typ: Berufsausbildung

    Info: Noch Plätze frei

  • Zertifizierter Coach (Rahmenqualifikation)

    Start: 09.09.2024

    Dauer: 10 Wochen

    Typ: Berufsausbildung

    Info: Noch Plätze frei

  • Sozialassistenz

    Start: 02.09.2024

    Dauer: 24 Monate inkl. dualer Praktikumsphase

    Typ: Berufsausbildung

    Info: Noch Plätze frei

Weitere Informationen zu unseren Ausbildungen

Die Ausbildungsverordnung (§ 5 im Berufsbildungsgesetz BBiG) bildet die rechtliche Grundlage für eine duale Ausbildung. Die verschiedenen Ausbildungsberufe enthalten dabei berufsspezifische Vorgaben, die den jeweiligen Anforderungen der Kammern und Behörden unterliegen.

Das System nennt sich „dual“, weil die Auszubildenden dabei sowohl einen praktischen als auch einen theoretischen Teil absolvieren. Nach insgesamt drei bis dreieinhalb Jahren schließt die Ausbildung mit einer Abschlussprüfung ab ­(Sozialassistenz: 2 Jahre).

Während der gesamten Ausbildung lernst du in einem Betrieb die praktischen Grundfertigkeiten für deinen Beruf. Dieser praktische Teil beträgt zwei bis vier Werktage pro Woche. Das hängt von der Berufsausbildung und deinem Ausbildungsjahr ab. An den verbleibenden Tagen gehst Du in die Berufsschule/ Berufsfachschule und ergänzt deine praktische Ausbildung mit theoretischem Wissen.

Du erhältst, genau wie bei einer betrieblichen Ausbildung, eine monatliche Ausbildungsvergütung vom Praktikumsbetrieb.

Die finanziellen Fördermöglichkeiten sind abhängig davon, welchen Ausbildungsberuf Du wählst. Je nach Ausbildung fällt Schulgeld an.

Vereinbare gerne einen Termin und lass hierzu von uns ausführlich beraten.

Mit über 25 Jahren Unterrichtserfahrung betrachten wir den dualen Ausbildungsverlauf als den nachhaltigsten und erfolgreichsten Lernprozess. Deshalb unterrichten wir in allen Ausbildungs- und Umschulungsklassen mit wöchentlich parallel verlaufenden Theorie- und Praxisanteilen.

Der Vorteil für dich besteht im ausgewogenen Verhältnis erworbener theoretischer Kenntnisse, welche im Fachpraktikum direkt angewendet werden können.

Wir vermeiden gleichzeitig, dass du dich von einem mehrmonatigen “Schulberg” erdrückt fühlst und stattdessen richtig Lust hast zu Lernen, wenn du bei uns in der Schule bist.

Wir wollen in der Lage sein, dich im Praktikum optimal zu begleiten. Das gelingt uns besser, wenn wir dich jede Woche sehen und gleich über alles reden können, was im Praktikum passiert.